Seit der Einführung des PCs hat sich die Arbeit des Übersetzers Stück für Stück verändert. Die gegenwärtigen Technologien sind unentbehrlich für sie geworden. Auch wenn der Übersetzer noch heutzutage als Kommunikations-Handwerker bezeichnet werden könnte, dessen wesentlichsten Werkzeuge eine fundierte Kenntnis der Sprache und gute Wörterbücher sind, ist der Gebrauch von technologischen Hilfsmittel – wie für viele anderen – unentbehrlich geworden. Sie beschleunigen und vereinfachen den Prozess nicht nur, sie dienen auch der Qualitätssteigerung.

 

Die wohl größte Hilfe erhalten die Übersetzer durch die sogenannten CAT-Tools. Die Abkürzung steht für „Computer Aided Translation“ (Computerunterstützte Übersetzung). Diese Programme erlauben dem Übersetzer eine Reihe automatischer Vorgänge durchzuführen, die andernfalls unmöglich wären.

 

Die Vorteile:

 

translation-memory2

  • Die CAT-Tools erlauben das zu übersetzende Dokument im Bruchteil einer Sekunde zu analysieren, indem sie die Gesamtzahl der Wörter und Wiederholungen ermitteln, sodass ein exakter Überblick für die Zeit – und Kostenplanung entsteht
  • Die Programme „zerstückeln“ das Dokument in mehrere Segmente (Sätze) und stellen es dem Übersetzer in Form einer Tabelle zur Verfügung. Durch die Gegenüberstellung wird die Überprüfung der Übersetzung vereinfacht.
  • Die CAT-Tools verfügen über eine automatische Überprüfung der Qualität (QA), wodurch Flüchtigkeitsfehler vermieden werden können
  • Die Programme ermöglichen das Speichern der Übersetzung in einer TM (Translation Memory), welche in künftigen Arbeiten jeder Zeit durch lediglich einen Knopfdruck wieder aufgerufen werden können. Dies ist die wohl die wichtigste Funktion der CAT-Tools und der Grund warum sie für eine professionelle Übersetzung kaum wegzudenken sind.

 

Die fortgeschrittenen Programme ermöglichen zusätzlich das Anlegen terminologischer Datenspeicher (Term Base), wodurch Wörterbücher, Glossare und weitere Referenztexte zur Hilfe gezogen werden können, um die Konzentration und die Produktivität zu steigern.

Doch auch hier gibt es nicht nur Vorteile. Zu den Nachteilen der CAT-Tools gehörten definitiv die Tücken der Technik. Immerhin läuft bei der Nutzung von Computern nicht immer alles so, wie man es sich vorstellt. Dadurch könnten eventuell zeitliche Probleme beim Erstellen der Übersetzung hervortreten. Diese Probleme lassen sich jedoch leicht lösen, wenn ein erfahrener Übersetzer mit dem Projekt beauftragt wurde oder ein kompetentes IT-Team zur Verfügung steht.

bild1

Fazit:

Die verschiedenen CAT-Tools sind unverzichtbar für eine professionelle Übersetzung. Dessen Anschaffung lohnt sich allerdings nicht für einzelne Unternehmen, sondern eher für Übersetzungsbüros, welche einen ständigen Nutzen davon tragen und technische Schwierigkeiten problemlos beheben können.

Technologie der CAT-Tools

DialogTicket - Max Grauert GmbH hat 4,92 von 5 Sterne | 33 Bewertungen auf ProvenExpert.com