Ein Webauftritt mit dem Content-Management-System REDAXO

REDAXO

REDAXO wurde 1999 als einfaches Redaktionssystem konzipiert. Seit 2004 steht es als Content-Management-System (CMS) zur freien Verfügung. Weltweit zählt es nicht zu den ganz großen CMS, erfreut sich jedoch im deutschsprachigen Raum einer großen Beliebtheit. REDAXO funktioniert als modular aufgebautes Content-Management-System.

Seine Besonderheit liegt in der einfach gestalteten Struktur der Basis-Version. Dennoch erlauben die zahlreichen kostenlosen Erweiterungen eine individuelle Umsetzung eigener Vorstellungen. Diese werden teilweise schon von Haus aus mitgeliefert.

Zusätzlich entwickeln viele Community-Mitglieder kontinuierlich neue Module für vielseitige Einsatzzwecke. Dadurch ist dieses Open Source-System beispielsweise einsetzbar zum Betreiben von:

  • Firmenpräsentationen
  • Online-Shops
  • Vereinen
  • Communities
  • Blogs
  • Galerien
  • Freiberuflern und Künstlern
  • Private Seiten
  • Intranets
  • Extranets

Durch die kostenlose GNU-GPL Lizenz kann jeder REDAXO-Nutzer seine Webseite kommerziell frei verwenden.

 

Daten:

 

  • Läuft mit den Betriebssystemen Windows, Linux und Mac OS X
  • Deutschsprachig
  • Plattformunabhängig
  • Programmiersprache: PHP
  • Datenbank: MySQL
  • Verknüpfungen zu Metatags, Stylesheets und JavaScript möglich
  • Mehrsprachig betreibbar

 

Internationalität

 

REDAXO ermöglicht jedem Webseiten-Betreiber, seine Internetpräsenz mehrsprachig zu veröffentlichen. Das CMS ist so ausgelegt, dass eine Webseite in beliebig vielen Sprachen gleich strukturiert aufgebaut ist. Die Plugins mit den Inhalten, die bei REDAXO mit „Artikel“ bezeichnet werden, können automatisch exportiert werden. Ein Übersetzungsdienst wie DialogTicket stellt sicher, dass diese Inhalte überzeugend in die entsprechenden  Sprachen übersetzt und kulturspezifisch aufbereitet werden. Anschließend werden diese problemlos zurück importiert und in das CMS-System wieder eingebunden.

 

Inhalte und Layouts

 

Die Inhalte werden von den Layouts getrennt verwaltet. Per Templates wird die optische Darstellung festgelegt. Sie bewirken, dass sämtliche Inhalte mit einem einheitlichen  Layout versehen werden. Eine Umwandlung in den Templates verändert somit alle verknüpften Inhalte gleichermaßen. Die Darstellung der Inhalte im Frontend lassen sich mit den Funktionen online und offline ein- beziehungsweise ausschalten.

 

Hilfreiche Unterstützung

 

Das Team von REDAXO stellt Erklärungen und Anleitungen per Online-Dokumentation zur Verfügung. Zudem existiert ein hauseigenes Forum für speziellere Fragen. Weitere Ideen und Tipps findet man unter Wiki. Auf dieser Seite kann jeder Beispiele und Lösungen einbringen, die allerdings nicht vom REDAXO-Team überprüft werden. Zusätzlich listet REDAXO etliche Agenturen auf, die Erfahrung im Umsetzen von REDAXO-Webseiten besitzen.

 

Vorteile:

 

  • Schlicht und übersichtlich
  • Benutzerfreundlich
  • Sparsame Belastung der Datenbank
  • Einfache Installation (nach eigenen Angaben innerhalb zehn Minuten Erstellung des Grundgerüstes)
  • Trennung von Content und Layout
  • Einfache Zusammensetzung frei definierbarer Module
  • Schnelle Bearbeitung mehrerer Redakteure mit unterschiedlichen Kenntnissen
  • Individuelle Rechteverwaltung
  • Barrierefreies Design möglich
  • Suchmaschinenintegration möglich
  • Statistikinformationen können eingebaut werden

 

Nachteile:

 

  • Für komplexe Designvorstellungen entsprechende Programmierkenntnisse nötig
  • Für ein gutes Suchmaschinenmarketing sind Erweiterungen erforderlich

 

Fazit:

 

Dank seiner Flexibilität sowie der einfachen Handhabung erfüllt REDAXO alle Erwartungen kleinerer und mittlerer Betriebe. Mit Hilfe einer klugen Kategorie-Aufteilung lassen sich Webauftritte mit bis zu 2.000 Seiten auf REDAXO-Basis ohne Geschwindigkeitsverlust einsetzen.

Offizielle Seite: http://www.redaxo.org/

DialogTicket - Max Grauert GmbH hat 4,92 von 5 Sterne | 33 Bewertungen auf ProvenExpert.com