TYPO3 CMS – eines der weitverbreitetsten Content-Management-Systeme

TYPO3

Seit 1998 wird TYPO3 als Open-Source-CMS auf dem Markt angeboten. Die offizielle Bezeichnung TYPO3 CMS wird von einem Kernentwicklungsteam stetig weiterentwickelt. Da das System schon so lange existiert, besitzt es eine sehr große Community. So stellten bereits externe Entwickler über 3.000 Erweiterungen, den sogenannten Extensions, kostenlos zur Verfügung.

Dadurch ist das System vielseitig einsetzbar für:

  • Nachrichtensysteme
  • Shop-Systeme
  • Benutzerregistrierungen
  • Gästebücher
  • Foren
  • Bildergalerien
  • Individuelle Mail-Formulare
  • Besucherverhalten
  • Suchfunktionen

Die Extensions werden modular integriert. Mit ihnen können Tabellen, Animationen, Bilder, Texte, Videos und externe Datenquellen (teilweise nur mit speziellen Erweiterungen) verwaltet werden.

 

Eigenheiten:

 

  • Freie Software
  • Die Verwaltung von TYPO3 CMS ist in drei Bereiche aufgeteilt:
    • Layout/Designs per Templates
    • die Konfiguration per TypoScript
    • Redaktion der Inhalte
  • Plattformunabhängig
  • Skriptsprache PHP
  • Lizenz GPL (freie Software)
  • Datenbank: MySQL, PostgreSQL, MariaDB  oder Oracle
  • Frontend und Backend können separat verwaltet werden
  • Umfangreiches Rechtesystem
  • Suchfunktion für dynamische und statische Inhalte
  • Suchmaschinenfreundliche URLs
  • Mehrsprachig

Offizielle Seite: http://typo3.org/

 

Internationaler Webauftritt

 

TYPO3 CMS wird weltweit eingesetzt und betreut. Besonders in Deutschland erfreut es sich großer Beliebtheit. Webseiten-Betreiber, die sich global präsentieren möchten, sind mit TYPO3 CMS gut bedient. Das System ist von Haus aus auf Mehrsprachigkeit ausgelegt. Mit Hilfe der eigenen Konfigurationssprache TypoScript lassen sich die Seiten auf viele verschiedene Sprachen einstellen. Somit ist eine Internationalisierung mit den Daten über Sprachen, Länder und Währungen bereits gegeben. Die Übersetzungsagentur DialogTicket zählt zu den Übersetzungsdiensten, die den automatischen Export von Plugins nutzt, um deren Inhalte anschließend zu übersetzen.

 

Support für TYPO3 CMS

 

Es gibt keinen persönlichen Support vom Hersteller des TYPO3 CMS. Allerdings findet man sachverständige Unterstützung in vielen Foren und Bugtrackern. Außerdem existieren zahlreiche Dienstleister, die sich auf dieses Content-Management-System spezialisiert haben und Ihren eigenen Support anbieten.

 

Vorteile:

 

  • Dank der beträchtlichen Verbreitung große Auswahl an Spezialisten für Hilfestellung
  • Ausgezeichnete Erweiterungsmöglichkeiten durch unzählige Templates, Widgets und Plugins
  • Technisch immer aktuell
  • Wächst mit zunehmenden Anforderungen (ein Wechseln auf ein anderes CMS ist nicht nötig)
  • Aufgrund hervorragender Flexibilität vielseitig einsetzbar
  • Die Einarbeitungszeit eines Redakteurs oder Autors bezüglich der Betreuung des Systems beträgt höchstens einige Stunden.

 

Nachteile:

 

  • Extrem vielschichtig
  • Für kleinere Unternehmen zu umfangreich
  • Ein Entwickler benötigt mehrere Wochen beziehungsweise Monate, um sich in das System einzuarbeiten.
  • Der Webserver wird stark gefordert

 

Für wen eignet sich TYPO3 CMS?

 

Jedes größere Unternehmen besitzt mit TYPO3 CMS jede erdenkliche Anwendermöglichkeit. Auch arbeiten beispielsweise verschiedene Universitäten, der Deutsche Fußball-Bund sowie die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft mit dem TYPO3 CMS. Ebenso ist dieses Content-Management-System für jedes firmeninterne Computernetz einsetzbar. Da TYPO3 CMS mehrsprachig betrieben werden kann, können Unternehmen Ihren Internet-Auftritt auch nachträglich problemlos in eine internationale Webpräsenz umwandeln.

DialogTicket - Max Grauert GmbH hat 4,92 von 5 Sterne | 33 Bewertungen auf ProvenExpert.com