Bulgarisch – Deutsch – Übersetzungen

Bulgarisch zählt innerhalb der indogermanischen Sprachen zum slawischen Zweig, wobei sie der südslawischen Gruppe angehört. Hier bildet sie die Untergruppe der ostsüdslawischen Sprachen.

Circa 10 Millionen Menschen sprechen Bulgarisch, wovon in etwa 7,72 Millionen in Bulgarien leben. Damit machen sie rund 1,4 Prozent der EU-Gesamtbevölkerung aus. (Stand 2014). Der überwiegende Rest teilt sich auf andere Staaten Osteuropas folgendermaßen auf:

 

Land

Anzahl

Stand (Jahr)

Griechenland

  20.000

1970

Rumänien

  13.000

1970

Mazedonien, Moldawien

  40.000

2005

Ukraine

205.000

2001

Serbien

  25.200

1991

Weißrussland

k. A.

k. A.

Slowakei

    1.176

2001

Türkei

  30.000

2001

(Quelle: Wikipedia)

 

Des Weiteren leben zahlreiche bulgarische Muttersprachler weltweit in verschiedenen Emigrantengemeinschaften.

Die bulgarische Sprache zählt zu den ältesten slawischen Sprachen. Grob kann man sie in drei Dialekte einteilen:

  • Ostbulgarisch
  • Westbulgarisch
  • Die rupzische Mundart (Altbulgarisch vermischt mit griechischem und türkischem Dialekt)

 

Die bulgarische Sprache

Der slawische Wortschatz enthält etliche Lehnwörter aus dem Türkischen und Griechischen. Im 19. Jahrhundert startete man den Versuch, türkische Ausdrücke durch russische zu ersetzen. Während sich dieses Unterfangen in den täglichen Redewendungen kaum durchsetzte, veränderte sich dennoch der Wortschatz in der Schriftsprache dementsprechend. Außerdem macht sich auch in Bulgarien die heutige Globalisierung bemerkbar. Zahlreiche französische und deutsche Wörter insbesondere aus dem technischen Bereich fanden Einzug ins Bulgarische. Dazu zählen beispielsweise Wörter wie Auspuff, Bagger und Bohrmaschine. Ferner nimmt auch in Bulgarien der übliche Anglizismus zu. 

 

Die bulgarische Schrift

Das bulgarische Alphabet wird in kyrillischer Schrift geschrieben und besteht aus 30 Buchstaben. In älteren Texten findet man noch zusätzlich die Buchstaben Ѣ/ѣ und Ѫ/ѫ, die jedoch im Jahre 1945 im Rahmen einer Rechtschreibreform abgeschafft wurden.

Die bulgarische Grammatik beinhaltet einige Besonderheiten, wie sie üblicherweise nicht in den slawischen Sprachen vorkommen. Aus diesem Grund zählt Bulgarisch zum Sprachbund der Balkansprachen, zu denen auch andere nicht slawische Sprachen wie Albanisch und Rumänisch gehören.

Im Gegensatz zu etlichen anderen slawischen Sprachen verwendet die bulgarische Sprache auch Artikel. Dabei wird der bestimmte Artikel an das Nomen hinten angehängt. Als ebenso außergewöhnlich gestaltet sich die Tatsache, dass das Bulgarische über neun verschiedene Zeitformen verfügt. Überdies gibt es in dieser Sprache keinen Infinitiv. In Wörterbüchern ist daher ein Verb in der 1. Person Singular im Präsens aufgelistet.

Eine weitere Eigenheit im Bulgarischen wird bei Fragen vorgenommen. Handelt es sich um eine Entscheidungsfrage, die man mit „Ja“ oder „Nein“ beantworten kann, wird in der Regel die Silbe „ли“ als Partikel im Anschluss an das Verb gesetzt. Als zweite Möglichkeit kann sie auch an eine Stelle innerhalb der Frage platziert werden, die besonders betont wird.

Beispiel:        Möchtest du essen?   –    „[Ти] искаш ли да ядеш?“
(siehe auch Wikipedia)

 

Bulgarien und das Internet

Mit dem Beitritt Bulgariens im Jahre 2007 in die EU stieg auch der Anteil bulgarischer Internetnutzer stetig an. War es 2011 noch jeder dritte private Haushalt, der eine Internetverbindung besaß, so nutzten zwei Jahre später schon 51 % der Bevölkerung das Internet. Auch besaßen zum gleichen Zeitpunkt 87 % der ansässigen Unternehmen einen Internetzugang.

Laut Eurostat nutzen bereits 83 % der Privatnutzer innerhalb der EU das Internet für Suchanfragen nach Waren und Dienstleistungen. Diese Art der Suche nimmt ebenso in Bulgarien kontinuierlich zu. Damit wird der dortige E-Commerce-Markt für mittelständische Unternehmen aus Deutschland zunehmend interessanter, zumal Deutschland neben der Türkei und Italien als einer der wichtigsten Handelspartner für Im- und Exporte gilt.

Mit zunehmenden bulgarisch-deutschen Geschäftsbeziehungen steigt auch der Bedarf entsprechender Fachübersetzungen. Gleichgültig ob es sich dabei um die Website eines Online-Shops oder um schriftliche Vertragsvereinbarungen handelt, eine präzise Übersetzung kann erfolgsentscheidend sein.

DialogTicket liefert Ihnen jederzeit professionelle Übersetzungen vom Bulgarischen ins Deutsche. Fragen Sie nach und lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot erstellen.

DialogTicket - Max Grauert GmbH hat 4,92 von 5 Sterne | 33 Bewertungen auf ProvenExpert.com